Labels to watch: Gvyn

Die schönsten Begegnungen hat man meistens, wenn man gar nicht damit rechnet – irgendwie ist das auch in der Mode ein ungeschriebenes Gesetz. Während ich also schon seit längerer Zeit auf der Suche nach einem schönen schwarzen Shopper bin, der genug Platz und gute Qualität (zu einem fairen Preis) bietet, bin ich vor kurzem zufällig über ein Label auf Instagram gestolpert, das mir möglicherweise alle meine Wünsche auf einmal erfüllen könnte.

gvyn header taschenlabel london munichparis fashion blog from munich

Die Rede ist vom Londoner Taschenlabel Gvyn, das 2014 von der Berlinerin Ulrike Seeber in ihrer Wahlheimat gegründet wurde. Ich scrolle einmal durch die schönen Kampagnen-Bilder – und zack, bin ich verliebt. In die Bucket-Bags, die Kettenhenkel-Taschen und sogar die Rucksäcke, in die cleane, leichte Ästhetik, die an Marken wie Mansur Gavriel erinnert.

Shoppen kann man Gvyn unter anderem im Onlineshop von Lala Berlin oder bei Greta & Luis. Meine Lieblingsmodelle aus der aktuellen Kollektion habe ich euch hier zusammengestellt:

Wer sagt jetzt noch einmal, dass man sich die größten Wünsche nicht spontan erfüllen kann? Nicht immer steckt hinter der perfekten Tasche eine lange Suche, manchmal braucht es einfach nur ein bisschen Glück.

(Fotos: Gvyn)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 comments